Thai-Tee Blog

„Zehn Große Tees Chinas“ – Das ‚Who is Who‘ chinesischer Tees (mit Erweiterungsbedarf)

Große Tees Chinas - Meine 20 chinesischen Lieblingstees20 Grosse Tees Chinas mit Provinz/Ort der Herkunft in China

Im Jahre 1959 veröffentlichte das chinesische Landwirtschaftsministerium – basierend auf der Einschätzung und dem Kenntnis- und Entwicklungsstand der damaligen Zeit – eine Liste mit dem Titel „10 Große Tees Chinas“*:

  1. Long Jing Dragonwell Grüner Tee 西湖龍井
  2. Bi Luo Chun Spring Snail Grüner Tee 洞庭碧螺春
  3. Mao Feng “Yellow Mountain Tip” Grüner Tee 黃山毛峰
  4. Lu Mountain Yunwu (Lu Shan Yun Wu) Grüner Tee 廬山雲霧
  5. Gua Pian (Melon Seed) Grüner Tee 六安瓜片
  6. Jun Mountain Silver Needle (Yin Jan) Gelber Tee 君山銀針
  7. Xin Yang Mao Jian Grüner Tee 信陽毛尖
  8. Da Hong Pao Wuyi Rock Oolong Tee 武夷岩茶
  9. Tie Guan Yin Iron Goddess Oolong Tee 鐵觀音
  10. Keemun Schwarzer Tee (Qi Men Hong Cha) 祁門紅茶

Auch wenn die Liste sich auf den ersten Blick wie das ‚Who is Who‘ chinesischer Tees liest, wird den meisten Teefreunden doch bereits auf den zweiten Blick auffallen, dass der ein oder andere seiner Lieblingstees fehlen. So findet Pu Erh Tee, seit über 1000 Jahren fester Bestandteil der chinesischen Teekultur, keine Erwähnung, und je länger man die Liste studiert, desto mehr Teesorten wird man auf ihr vermissen. Dies gilt neben dem bereits erwähnten Pu Erh Tee sowohl für weitere chinesische Tee-Klassiker wie beispielsweise Lapsang Souchong, einen der ältesten und populärsten chinesischen schwarzen Tees überhaupt, den für seine Würze und Süße bekannten Yunnan „Dian Hong“ Schwarztee oder den nicht minder beliebten White Peony („Bai Mu Dan“ or „Pai Mu Tan“) Weißer Tee, sowie insbesondere auch für neuere Teesorten wie zum Beispiel Anji Bai Cha Grüner Tee oder Lapsang Jin Jun Mei Golden Eyebrows. Ein Vergleich mit der Landkarte Chinas zeigt interessanterweise auch, dass die Liste darum bemüht scheint, jede Provinz, bzw. jedes Tee-Anbaugebiet Chinas zu repräsentierten, was nahelegt, dass eine solche „Streuung“ ein Kriterium ihrer Erstellung war. Auch ein gewisses Muster in der Verteilung auf die Tee-Kategorien grüner Tee, Oolong-Tee, schwarzer Tee und gelber Tee ist möglicherweise kein Zufall. Wieder sticht ins Auge, dass die Kategorie Pu Erh Tee nicht repräsentiert ist, während die Kategorie „Gelber Tee“ doch zumindest durch eine Teesorte vertreten ist (Jun Mountain Silver Needle Gelber Tee).

Um neuen Entwicklungen und Veränderungen in Trends sowie der Subjektivität der Erstellung solcher Listen Rechnung zu tragen, wurde in neuerer Zeit eine aktualisierte Top-Ten-Liste als Synthese aus insgesamt zwanzig solcher Listen erstellt*:

  1. Long Jing Dragonwell Grüner Tee 西湖龍井
  2. Bi Luo Chun Spring Snail Grüner Tee 洞庭碧螺春
  3. Tie Guan Yin Iron Goddess 鐵觀音
  4. Huang Shan (“Fur Peak”) Mao Feng Grüner Tee 黃山毛峰
  5. Mount Jun Silver Needle (Yin Jan) 君山銀針
  6. Qi Men (Keemun) Schwarzer Tee) 祁門紅茶
  7. Da Hong Pao Wuyi Rock Oolong Tee 武夷岩茶
  8. Gua Pian (Melon Seed) Grüner Tee 六安瓜片
  9. White Fur Silver Needle (Bái Háo Yín Zhēn) 白毫银针
  10. Pu Erh Tee 云南普洱

Sowohl für die ursprüngliche Liste des chinesischen Landwirtschaftsministeriums aus dem Jahr 1959 sowie für die zur Synthese der neuzeitlicheren WikiTea-Liste herangezogenen Listen stellt sich die Frage, ob diese jeweils anhand empirischer Werte (z. B. Produktions- oder Verkaufszahlen) erstellt wurden und somit eine statistische Aussagekraft (auch hinsichtlich der jeweiligen Rangfolge der einzelnen Teesorten) besitzen, oder ob sie eher Ergebnis subjektiver Einschätzung seitens der mit ihrer Erstellung befassten Einzelpersonen oder Gremien waren. In jedem Fall sollte man annehmen, dass solche Top-Ten-Listen großer Tees Chinas zumindest bis zu einem gewissen Grad die jeweiligen Trends der Zeit ihrer Erstellung wiederspiegeln. Ein Vergleich der beiden Top-Ten-Listen zeigt bezüglich der gelisteten Teesorten immerhin eine Übereinstimmung von 80%. Aufnahme fanden Pu Erh Tee und White Fur Silver Needle (Bái Háo Yín Zhēn), während Lu Shan Yun Wu und Xin Yang Mao Jian offenbar Popularitätseinbußen hinnehmen mussten und es – ob nach subjektiven oder objektiven Kriterien – nicht mehr in die Top Ten schafften. Zudem deutet einiges darauf hin, dass die Erstellung dieser Top-Ten-Listen sich offensichtlich in erster Linie am chinesischen Markt orientierte und Popularitätstrends auf westlichen Tee-Märkten wie Mitteleuropa (Z. B. England) oder den USA weitgehend oder gänzlich ignorierte.

Um dem Problem der auf 10 Teesorten beschränkten Auswahl/Qualifikation sowie der Vergabe einer Rangordnung aus dem Weg zu gehen, führt Wikipedia alternativ eine alphabetisch geordnete Liste „bekannter“ chinesischer Tees an, die ausdrücklich keinen Anspruch auf Vollständigkeit (oder auch nur mögliche solche stellt): „This is an incomplete list that may never be able to satisfy particular standards for completeness”.* Während diese Liste nicht für mögliche Unvollständigkeit kritisierbar sein mag und ob ihrer alphabetischen Anordnung auch nicht bezüglich der Angemessenheit einer Rangfolge, besitzt sie allerdings auch praktisch keine Aussagekraft, d.h. sie verrät uns nichts über die Relevanz und/oder Beliebtheit der in ihr gelisteten Teesorten, so dass obige Top-Ten-Listen unter diesem Aspekt gesehen – dadurch, dass sie Trends aufzeigen und durch Vergabe einer Rangfolge qualifizieren bzw. quantifizieren – letztlich eben doch sehr viel interessanter sind.

12 berühmte chinesische Tees aus meinem privaten Teeregal12 Grosse Tees Chinas aus dem eigenen Teeschrank

Eine Frage, die sich bei der Betrachtung obiger Listen unweigerlich stellt, ist ‚Warum eigentlich 10‘? Inspiriert von der alten Liste der „10 Großen Tees Chinas“ haben wir vor 2 Jahren begonnen, mittels eines aufwändigen Auswahlprozesses qualitativ besonders hochwertige Vertreter der einzelnen in der Liste vertretenen Teesorten ausfindig zu machen, um sie unserem Angebot im Siam Tee Shop hinzuzufügen und diese Tees für Teefreunde in aller Welt auf einer einzigen „Plattform“ zu erschwinglichen Preisen verfügbar zu machen. Sehr schnell ergaben sich bei diesem Prozess – aufgrund der von uns wahrgenommenen von der Liste abweichenden tatsächlichen Präferenzen auf den Zielmärkten Mitteleuropa und USA – Abweichungen nicht nur von der ursprünglichen Liste aus 1959, unserer anfänglichen Inspirationsquelle, sondern auch von anderen, neuzeitlicheren Top-10-Listen chinesischer Teesorten wie der oben dargestellten Syntheseliste. Als wir die von uns für Wert befundenen Vertreter von klassischem Lapsang Souchong, Jin Jun Mei Schwarzer Tee, White Peony Weißer Tee oder Anji Bai Cha Grüner Tee in unser Sortiment aufnahmen, folgten wir sozusagen frei unseren Eingebungen und Wahrnehmungen. Insgesamt, denke ich mittlerweile, wird unser Angebot „Große Tees Chinas“ am Ende sicherlich mindestens 20 verschiedene Teesorten umfassen, von denen sicherlich jede die Aufnahme in die „Hall of Fame“ chinesischer Tees redlich verdient hat.

Long Jing Drachenbrunnen Grüner Tee: Spitzenplatz in allen "Best of"-Listen chinesischer TeesLong Jing „Drachenbrunnen“ Grüner Tee – Spitzenplatz auf jeder „Best of“-Liste

Wünschenswert wäre demnach eine Erweiterung der Liste auf mindestens 20, wenn nicht 25 Ränge. So könnte neueren Teesorten, vom chinesischen Verbrauchermarkt unabhängigen Export-Trends sowie „Wackelkandidaten“ Rechnung getragen werden, ohne die Signifikanz der Liste in irgendeiner Weise zu schmälern. Alternativ zu einer solchen, überwiegend auf subjektiver Wahrnehmung beruhenden „Klassiker-Liste“ wäre sicherlich auch die Erstellung einer fortlaufend geführten, auf tatsächlichen, jeweils aktuellen Verkaufszahlen basierende und im besten Fall nach Absatzmärkten (Ländern, Wirtschaftszonen) geordneten Liste der 20 „meistgekauften Tees Chinas“ von Interesse. Eine solche Liste würde die aktuellen Trends auf den jeweiligen Absatzmärkten wiederspiegeln und könnte eine wertvolle Orientierungshilfe für die einzelnen am Tee-Markt beteiligten Interessengruppen – Erzeuger, Großhändler, Einzelhändler und nicht zuletzt den Teeliebhaber am Ende der „Wertschöpfungskette“ – darstellen.

Und so würde – zum gegenwärtigen Zeitpunkt – meine persönliche Top-20-Liste „Grosse Tees Chinas“ aussehen, allerdings in alphabetischer Reihenfolge ohne Rangvergabe, da meine persönlichen Tee-Präferenzen zu großen ständigen Schwankungen unterliegen, um mich auf eine Rangfolge festzulegen (jeweils mit Provinz, z. T. mit näher spezifiziertem Anbau-/Herkunftsgebiet; siehe auch Karte/Bild oben):

  1. Anji Bai Cha Grüner Tee („Anji White Tea“): Zhejiang (Bezirk Anji)
  2. Bai Mu Dan (Pai Mu Tan, White Peony) Weißer Tee: Fujian (im südlichen Teil der Provinz)
  3. Bi Luo Chun Grüner Tee: Jiangsu (Dong Ting Mountain, Lake Tai)
  4. Chun Mee Grüner Tee: Jiangxi
  5. Da Hong Pao Wuyi Rock Oolong Tee: Fujian (Wuyi Mountains im Norden der Provinz)
  6. Gua Pian (Melon Seed) Grüner Tee: Anhui (Liu’an County)
  7. Jin Jun Mei Schwarzer Tee: Fujian (Wuji Mountains, im Norden der Provinz)
  8. Jun Mountain Silver Needle (Yin Jan) Gelber Tee: Hunan (Jun Shan Island; Dong Ting Lake
  9. Keemun Schwarzer Tee (Qi Men Hong Cha): Anhui (Bezirk Qimen)
  10. Lapsang Souchong Schwarzer Tee: Fujian (Wuyi Mountains, im Norden der Provinz)
  11. Long Jing Grüner Tee: Zhejiang (Hangzhou)
  12. Lu Shan Yun Wu Grüner Tee: Jiangsu (Lu Mountain)
  13. Mao Feng Grüner Tee: Anhui (Huangshan “Yellow Mountain”)
  14. Phoenix Dan Cong Oolong Tee: Guangdong (Phoenix Mountain)
  15. Pu Erh Tee: Yunnan (Pu Erh; auch: Xishuanbanna, Lincang…)
  16. Tie Guan Yin Iron Goddess Oolong Tee: Fujian (Bezirk Anxi im südlichen Teil der Provinz)
  17. White Fur Silver Needle (Bái Háo Yín Zhēn) Weißer Tee: Fujian (im südlichen Teil der Provinz)
  18. Xin Yang Mao Jian Grüner Tee: Henan (mehrere Berge im südlichen Teil der Provinz)
  19. Yunnan „Dian Hong“ Schwarzer Tee: Yunnan (Fengquing u.a.)
  20. Yunnan Ancient Tree White Moonlight Buds Weißer Tee: Yunnan

Unser aktuelles Angebot für „Große Tees Chinas“ im Siam Tee Shop finden Sie per Klick auf den folgenden Link:

Große Tees Chinas

*Quelle: siehe Wikipedia, http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Chinese_teas